Haikus
 
Bild eines Malers in Venedig
"Durch die Liebe zur Natur, den Sinn fürs kleinste Detail und den Glauben an das Große im Kleinen hat die japanische Literatur die größte aller kleinen Gedichtformen hervorgebracht: das Haiku."

Dieser Satz des Haiku-Kenners H. P. Kraus inspirierte mich, dem Haiku meine Aufmerksamkeit zu widmen. Die drei Zeilen des Haikus sind bei uns mit fünf, sieben, fünf Silben je Zeile bekannt, was allerdings nicht dem japanischen Vorbild entspricht, da unsere Silben nicht mit den japanischen Lautsilben identisch sind.
Lt. H. P. Kraus kann man sich daran halten, muss es aber nicht. Wichtig ist, dass Themen der NATUR den Inhalt darstellen - und möglichst eine positive Aussage getroffen wird.
Und was liegt mir als Naturfotograf näher als die Natur... Somit füge ich meinen Bildern Texte hinzu, die ich als Haikus verstehe. Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollkommenheit, zumal die Auslegung der Haikus sehr weitreichend ist. Ich versuche, die Feinsinnigkeit der japanischen Dichtungs-ART mit ausdrucksstarken Naturstudien zu verbinden und wünsche allen Besuchern Freude und Entspannung an Wort & Bild.

Ihr Klaus Ender, Feb. 2008

* * * * *

© Klaus Ender
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30