Don Quichotte
Für alles, was die Welt verdrießt,
da gibt es Don Quichottes,
von ihm wird jeweils aufgespießt,
das meistens - was Bigottes.

Sie lacht - die Welt
und müsste ernsthaft weinen,
weil's zwar gefällt,
doch schaden wird's nur Einem.

Und wenn er siegt - in seinem Kampf,
dann loben ihn auch Feinde,
dann war das Ganze nicht nur Krampf,
es nützte der Gemeinde.

Doch oft kämpft er vergebens,
er hat kein leichtes Spiel,
der Fehler seines Lebens:
zu viele sind sein Ziel.
zurück
Ender-Lyrik / Zeitgeist
weiter
Fotos & Gedichte: © Klaus Ender
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30